lyrics Wolfsblut by Kollegah

By  |  1 month ago  |  Artist : Kollegah
  Contributors : 0
  CORRECT LYRICS

Lyrics: Wolfsblut


Ich wurd groß in 'ner Gegend, wo keine Spielplätze waren
Wo die Menschen husteln mussten, um die Miete zu zahlen
Wir lebten nie auf der Straße, aber zu viert im Apart­ment
Wo man die Nachbarn streiten hörte in verschiedenen Sprachen
Unser Leben spielte sich auf allerengstem Raum ab
Wo sich Altagsstress gestaut hat und Gewalt fast täglich ausbrach
Der Asphalt war schäbig grau, Mann, es ging mir immer nur um Cash verdien’n
Messer zieh'n, mit geschickten Fingern wie'n Erpresserbrief
Entdeckte mein Rap-Genie, als ich die ersten Texte schrieb
Fing an Pep zu zieh’n, wach bleiben, um Flex zu deal'n
Das Leben ist kein Actionspiel, hier rennst du nicht per Steuerkreuz
Hier musst du Gas geben, damit was brennt wie bei 'nem Feuerzeug
Doch aus Drogennächten wurden Al­ko­hol­ex­zesse
Ich wachte auf, bevor mein Life in 'ner Katastrophe endet
Verließ das Kaff, machte den Schritt, der den Stein ins rollen brachte
Wie Indiana Jones beim Rennen in 'nem Pharaonentempel
Ab nach Düsseldorf, hing im Groß­stadt­sumpf ab
Rein in die Masse, versorgte die Koks-Stammkundschaft
Tun, was ein Mann tun muss, für den Monatsumsatz
Der Bulle bricht die Großfahndung nach 'ner Schrotladung ab
Ihr Schafe glaubt noch an den Mondlandungsquatsch
Ihr seid dem Strom angepasst wie ein Hochspannungsmast
Ich nicht, Bitch, ich bin Freigeist
Rein in die Masse, Kid, get rich or die tryin'

Wolfsblut, Bruder, rein in die Masse
Wie 'ne Reiß­zahnattacke – Tollwut
In den Adern Wolfsblut, gehst du zu weit mit dem Boss
Wird dir unbequem, Digga, Holzschuh
In den Adern Wolfsblut, Bruder, rein in die Masse
Blei in die Fratze ab in’ Rollstuhl
In den Adern Wolfsblut, gehst du zu weit mit dem Boss
Wird dir unbequem, Digga, Holzschuh

Heute Diamonds an der Halsader
Denn ich hatte ’ne Vision, kristallklarer als Mineralwasser
Und ich geb' mich nie geschlagen
Amüsier’ mich über meine eigenen Medienskandale in mei'm Ferienapart­ment
Mittelfinger an jeden der Presseopfer
Hab' die Medien gegen mich, damit Leser zum Haten Stoff hab'n
Als ob wir im Land sonst keine Probleme hab’n
Herr Reporter, blick mal raus, Kids im Rausch am Besen wie Harry Potter
Leere in ihrem Kopf hab'n, schweben wie Helikopter
Verwesen elend in ihrer Gegend als Depri-Opfer
Weil die Rap-Vorbilder vorleben: „Nehm' mal das Leben locker
Baller Beyda, jag das Paper“, das predigen ihre Popstars
Ich rappte von Drive-bys, Drogen und Ghettos
Gewann damit die 1LIVE-Krone plus Echos
Heute liefer' ich Werte, mach' nicht mehr den Rap wie früher
Doch werd' beschimpft als Drecks-Betrüger und Sektenführer
Stress mit Gesetzeshütern, Stress mit den Presselügnern
Doch ich lass' dieses System hochgeh'n wie die Lambo-Türen
Mein Auto wie Luzifer, der Diablo hat Engelsflügel
Und auf der Street wird der Neid mehr – Freddy Krueger
Ah, ihr seid Schafe, ich bin Leitwolf
Bleib' stolz, Rückzug? Ich frag' mich, was das sein soll
Hielt mich über Wasser so wie Eisscholl'n
Aus Tinte wurde Weißgold, denn jeder Waldbrand startet mit 'nem Streichholz (yeah)

Wolfsblut, Bruder, rein in die Masse
Wie 'ne Reiß­zahnattacke – Tollwut
In den Adern Wolfsblut, gehst du zu weit mit dem Boss
Wird dir unbequem, Digga, Holzschuh
In den Adern Wolfsblut, Bruder, rein in die Masse
Blei in die Fratze ab in' Rollstuhl
In den Adern Wolfsblut, gehst du zu weit mit dem Boss
Wird dir unbequem, Digga, Holzschuh

  COMMENT(S)

    En poursuivant votre navigation, vous acceptez l’utilisation de cookies.